Aktuelles

 

Probenkonzert Februar 2016

 

Freitag

26. Februar 2016

ab 20:30 Uhr

 

im

 

Club Doc. Jazz

 

*****

 

Die weiteren Termine zu den Probenkonzerten 2016:

 

01. April 2016

(verschoben wegen Karfreitag)

 

29. April 2016

 

27. Mai 2016

 

24. Juni 2016

 

29. Juli 2016

 

26. August 2016

 

30. September 2016

 

28. Oktober 2016

 

25. November 2016

 

30. Dezember 2016

(Jahresabschlußkonzert)

 

Jeweils ab 20:30 Uhr im Club Doc. Jazz

 

*****

 

Viel Neues zum Ende des alten Jahres

 

Old Germany Swing Ensemble (OSE)

 

und

 

Unplugged Blues Connection (UBC)

in Hochform

In teilweise neuer Besetzung und mit viel Spiellaune waren das

 

Old Germany Swing Ensemble Saar (OSE) 

und

Unplugged Blues Connection (UBC)

 

zum letzten Konzert des Jahres angetreten. Im Club war kein einziger Platz mehr frei und auch unsere Gäste hatten Beststimmung mitgebracht. Was hätte da noch schiefgehen können?

 

 

Das Old Germany Swing Ensemble Saar machte den Anfang und stellte bei dieser Gelegenheit die Sängerin Sonja als neues Ensemble-Miglied vor. Mit unglaublichem Jazzfeeling, einer Menge Temperament und immenser Bühnenerfahrung heizte sie der Veranstaltung ordentlich ein. Wir begrüßen sie als wertvolle Bereicherung in unserer Mitte. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass Günter sich wieder unserem Kreis angeschlossen hat und die Rhytmusgruppe hörbar verstärkt.

 

 

 

Volle Bude wie noch nie.
Sonja ..... wie sie leibt und lebt.

Ein Publikum, das unsere Musik mit Klatschen, Singen und "foottapping" begleitet ist uns ja schon vertraut. Dass aber auch getanzt wurde ist neu im Club-Doc-Jazz. Wir haben uns gefreut. so kann es weiter gehen! Der gleichen Meinung ist auch die Unplugged Blues Connection.

 

Günter (OSE) ..... wieder im Boot. Herzlich willkommen.

Interessant war es, zu beobachten, wie schnell Sängerin und Instrumentalisten, ebensowohl menschlich als auch musikalisch zueinander fanden und sich gegenseitig inspirierten.

Sonja und Jürgen (OSE) zwei seelenverwandte Jazzer?
Was machen Sonja und Herbert (OSE) denn da?
Na ..... ?
Naaa ..... ?!

Alles in Allem hatte Bandleader Rudi jedenfalls wieder den richtigen Geist in der Truppe geweckt, seine launigen Kommentare abgeliefert und die Stars des Ensembles optimal zum Einsatz gebracht. Jürgen, Rudi Löw und Günter konnten mit ihren Soli erfreuen und ein besonderer Spass war wieder Herberts Louis-Armstrong-Stimme. Neue Texte und Arrangements taten ein Übriges und der Applaus war der verdiente Lohn.

Bandleader Rudi und Jürgen im Zentrum des Geschehens.
"Gebläse" (OSE) mit Sängerin.
Rudi Löw (OSE) am Bass. Keinesfalls nur im Hintergrund.

Im zweiten Teil des Konzertes übernahm die Unplugged Blues Conection das Szepter auf der Bühne. Interessiert und hocherfreut nahm das Publikum auch diese ganz andere Musik an und reagierte mit sichtlichem Vergnügen.

 

Die beiden Gitarren - Reinhold (Lead) und Ralf (Harmony) - sowie Peter (E-Bass) bildeten den Mittelpunkt des Vortrages. Reinhold setzte ebensowohl mit dem Instrument als auch mit der Stimme kernige, gekonnte Akzente, während ihm Ralf mit klangvollem Spiel und überraschend warmem Gesang nicht nachstand. Peter rundete am Bass das Klangbild der Band rhytmisch exakt und gekonnt ab. Auch UBC performte in neuer Besetzung und lässt insoweit für die Zukunft viel erwarten. Mit leicht rockigen, manchmal schmusigen aber auch flotten (westernnahen) Klängen boten sie uns allen echten Musikgenuss. Da capo!

Das Ensemble (UBC)
Reinhold (UBC) ..... cool, erfahren, tonangebend.
Ralf (UBC) ..... engagiert, hochmusikalisch, einfühlsam.
Ralf, Peter (Michelbach) und Reinhold. Eine Formation mit Zukunft?

Zum Schluß darf festgestellt werden, dass beide Formationen von einem überdurchschnittlichen Erfolg sprechen dürfen. Kein Zuhörer hat das Konzert vor dessen Ende verlassen und der Applaus wird noch bis in´s neue Jahr nachhallen.

 

Unserer Gastband und allen Gästen sagen wir herzlichen Dank und wünschen allen Beteiligten ein

 

" Glückliches neues Jahr "

 

 

**********

 

 


 

 

*****

 

 

Alfons und Alf sagen uns als Eröffnungsband an

Bildbericht

zum

Fest der Saarländischen Musiker

im

Brauhaus Schmelz

22. Juni 2012

 

 

 



Musik und gute Laune in Schmelz

 

Treffen der Saarländischen Musiker am 22.6.2012 im Brauhaus

 

Etwa 60 Musiker waren aus allen Gegenden des Saarlandes zusammen gekommen um miteinander und füreinander Musik zu machen. Als aufstrebende junge Bands, erfahrene Unterhaltungsmusiker oder aktuell zusammen gestellte Formationen wollten sie zeigen, was sie schon oder noch können. Eine weitere wichtige Rolle spielte die Gelegenheit, sich wieder einmal zu treffen und angeregt zu unterhalten.





Malte - der Liebling des Publikums



 

Der jüngste Interpret (Malte Mehrhof) zeigte mit erst 14 Jahren in mehreren Formationen sein beachtliches Talent am Schlagzeug, während die ältesten Teilnehmer deutlich jenseits der 70 beheimatet sind. Wie in jedem Jahr sorgten bekannte Leistungsträger als Solisten oder Allrounder für Überraschungen und fröhliche Akzente. 

Wenn etwa Alfons Jacobs mit Akkordeon und Lieblingssängerin loslegt, dann tanzt der Bär im Saal. Alfred Langenfeld setzt sein vielseitiges musikalisches Können immer dann ein, wenn einer Band der Keyborder fehlt oder, mit welchem Instrument auch immer, ein Sahnehäubchen zu setzen ist. Sobald Brigitte - obwohl dem Teenageralter kürzlich entwachsen – ihre geschulte, klangvolle Stimme erhebt, ist aufmerksames Zuhören angesagt. Hemie bereichert die Szene immer wieder mit virtuosen Piano-Interpretationen wobei er auch einen Ausflug in die Klassik nicht scheut.

 

Die Zuhörerschaft dankte allen mit endlosem Applaus.



Alfons mit Akkordeon und "Lieblingssängerin"
Alfred - wo immer er gebraucht wird
Brigitte - strahlend mit Stimme und Präsenz
Hemie und Alf in ihrem Element
Saal voll

Nicht viel anders ging es den Bands. Mit Swing (Old Germany Swing Ensemble) und Country (Route 66) wurde eröffnet und damit gleich die richtige Stimmung erzeugt. Herbert Kindt mit seinen bajuwarischen Dixie-Adaptionen sorgte dabei für gute Laune. Sorgfältig interpretierte, schwungvolle Gitarrenmusik zeichneten die folgende Formation (Reinhold and friends) mit ihren Swing- und Bluesstücken aus. Mit „fever“ und „smooth operator“ wagte sich die nächste Gruppe (Controvers) an Welthits der anspruchsvollen Extraklasse (beachtenswert die Sängerin Louise).

 

Viel Erfahrung und Showtalent kamen mit der Folgeband (Paul and friends) auf die Bühne.Bekannte und berühmte Unterhaltungstitel aus den letzten 50 Jahren kamen zum Vortrag und wurden mit großem Applaus bedacht. Die Saarländischen „Urmusiker“ (Royals/Kessler Collection) zeigten routiniert und hochmusikalisch was man auf einer Unterhaltungsbühne alles machen kann. Die Instrumental- und Gesangssoli waren einfach hinreißend und bekamen die verdienten Ovationen. Vor der abschließenden Eröffnung der sogenannten „Offenen Bühne“ wurden die Zuhörer übergangslos und lautstark in die Moderne katapultiert. Eine Blues-Rock-Band (Triple B) trug mit unglaublicher Präsenz, bemerkenswerter Spieltechnik und vollendetem Genre-Feeling ihre Beiträge vor. Es war auch dem ausgezeichneten Frontmann der Gruppe zu verdanken, dass der Applaus groß war.



Old Germany Swing Ensemble Saar
Route 66 mit Sängerin Sandra
Reinhold and friends
Controvers mit Sängerin Louise
Paul and friends
Royals / Kessler Collection
Triple B - mit Volldampf

Auf der offenen Bühne fanden sich dann alle Künstler die noch in Musizierlaune waren ein und spielten was ihnen Spaß machte. Es wurde nach Herzenslust improvisiert, gesungen und getanzt. Es soll bis 01.30 Uhr so weiter gegangen sein.



Die offene Bühne wird besetzt .....
...... und füllt sich
Weitere bekannte Solisten steigen ein
Alfons guckt zufrieden

Den Organisatoren Alfons Jacobs und Alfred Langenfeld ist, wie jedes Jahr, herzlich zu danken für dieses fröhliche Fest, verbunden mit der Hoffnung, dass man sich 2013 wieder treffen kann.

 

 

 


 

 



Viel Vergnügen bei unseren Probenkonzerten!

 

Termine - Termine - Termine

für

unsere nächsten Probenkonzerte


__________________________


 Probenkonzert  Juli

 

Samstag, den 27. April 2013 / 20.00 Uhr

im

Swing Club "Doc Jazz"

 

***

 

Wie immer eintrittsfrei!

 

***

 

"Old Germany Swing Ensemble"

 

Freunde, Gönner und Interessierte sind uns willkommen bei unseren neu eingerichteten Probenkonzerten. Dort stellen wir das Ergebnis unserer Probenarbeit aus den jeweils vorangegangenen 4 Wochen vor und erfreuen unsere Zuhörer daneben auch mit Ohrwürmern des Gesamtrepertoires.

 

Viel Spass ist garantiert. Das hat sich bei den ersten Veranstaltungen schon gezeigt.

 

Probenkonzert:  Jeden letzten Samstag im Monat ab 20.00 Uhr

                       

                     Swing Club "Doc Jazz"                    

 

  Siersdorfer Strasse 1

  (Gegenüber Leick´s Hof)

                                   66780 Siersburg                                

  (Ehemals Gaststätte Müller)

 

Anfahrtskizze im Navigationsfeld

"Anfahrt"

 

Hoffentlich bis bald!

 

 

 

 

**********